Über uns

Gwynhwyver Freifrau von Annwn

Gwynhwyver Freifrau von Annwn

Geboren 1173 und behütet in einer Burg im Herzogtum Sachsen aufgewachsen, war Gwynhwyver von Annwn schon in jungen Jahren an vielen Dingen interessiert. So lernte sie durch ihren Vater, den Burgherren und Baron von Annwn auch das Kämpfen mit dem Schwert und den Umgang mit Pferden. Sie ist sehr naturverbunden und auch handwerklich schaute sie sich einiges von ihrem Vater ab. Ihre Urahnen entstammen aus einem alten keltischem Stamm und daher werden noch immer gewisse Traditionen bewahrt und gepflegt. Anno 1201 wurde der Söldner Hauptmann Hagen von ihrem Vater beauftragt, die Burg und die Familie zu schützen. Um 1211 übernahm Gwynhwyver die Burg ihres Vaters und kümmerte sich um das dazugehörige Land und um ihr Gefolge. Im gleichen Jahr ehelichte sie den Hauptmann Hagen, den sie nun fortan des Öfteren im Heerlager begleitet, wenn dieser erneut in die Schlacht zieht.

 

Cay der Marshall und Elisbeth

Geboren als Handwerssohn 1277 verbrachte er seine frühen Jahre auf der Burg der Familie Annwn. Dort lernte er den Beruf des Stellmachers. Dank seiner hohen Geschicklichkeit und Vielseitigkeit trat er später in den Dienst des damaligen Marschalls und wurde sein Nachfolger.

Elisabeth, 1283 geboren als Tochter eines Schneiders, zog mit ihrer Familie 1215 zum Anwesen der Burg und lernte den Marschall kennen.

Zusammen begleiten sie die Freifrau und den Söldner auf Heerlagern.

 

 

Joseph von Ossenbrügge

Joseph von Ossenbrügge

Aufgewachsen im Herzogtum Sachsen um 1258 fing Joseph schon in jungen Jahren an, mit allerlei Tant zu handeln. Seine Familie waren bekannte Kaufleute mit einem sehr guten Ruf im Lande. So lernte er das Geschäft des Großhändlers von der Familie und übernahm ein Teil, um es weiter auszubauen. Er handelt mit edlen Stoffen und Pelzen und sein Ruf reicht nun weit bis über die Landesgrenze hinaus. Sodenn zog er 1206 zur Hansestadt Ossenbrügge und lies sich dort nieder. Von dort aus betreibt er weiterhin Handel. 1208 landet er somit am Hofe der Burg von Annwn, um auch dort seine edlen Stoffe zu verkaufen. Eine geschäftliche Verbindung entstand und vortan belieferte er die Familie Annwns mit seinen Waren. Aus der geschäftlichen Verbindung entstand eine Freundschaft und so dann begleitet auch Joseph die Freifrau und den Söldner auf Heerlagern.

 

Hauptmann Hagen

Hauptmann Hagen

Geboren 1168 im Herzogtum Sachsen ist über Söldner Hagens frühere Jahre nicht viel bekannt. Das einzige was bekannt ist, sind die Geschichten, die seine Waffenbrüder sich erzählen. Eine dieser Geschichten besagt folgendes: Nachdem ein Raubritter fast seine gesamte Familie ausgelöscht hatte, schwor er als einzig Überlebender auf Rache. Nach ein paar Jahren der Suche, fand er seinen Widersacher. Ungerüstet trat er seinen Feind gegenüber. Dieser war bewaffnet und gerüstet, doch Hagen entledigte ihm der Waffen und schlug mit bloßen Fäusten auf sein Gegner ein. Mit einem gezielten Schlag gegen den Kehlkopf tötete er ihn und seine Rache war gesühnt. Vieler solcher Geschichten werden immer noch erzählt und Söldner Hagen steht weiterhin im Dienste für den Herren, der es sich leisten kann.